Beratung & Hilfe: Wir beraten Sie rund um ambulante Pflege und unterstützen Sie Schritt für Schritt. 

Sie selbst, Ihr Partner, ein Elternteil oder ein anderer Angehöriger ist pflegebedürftig geworden? Egal ob altersbedingt, durch einen Unfall oder durch eine Krankheit: Sicherlich stellen Sie sich nun viele Fragen. Vor allem eine Frage hören wir sehr häufig: Was ist nun als Nächstes zu tun? Als ambulanter Pflegedienst aus Kelheim, stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema häusliche Pflege beratend zur Seite und unterstützen Sie dabei, eine passgenaue Lösung für Ihre Situation zu finden. Darüber hinaus helfen wir Ihnen, den Überblick über alle notwendigen Behördengänge zu behalten. 

Beratungsleistungen
im Überblick:

Als erfahrener Pflegedienst beraten wir Sie umfassend und mit viel Fingerspitzengefühl. Dazu besuchen wir Sie gerne auch vor Ort, um den Pflegebedarf und die individuelle Situation besser einschätzen zu können. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die beste Lösung für Ihre Situation. 

Unsere Beratungsleistungen sind Kostenlos und umfassen unter anderem: 

  • Informationsgespräche rund um das Thema Pflege
  • Pflegeberatungsbesuche
  • Beratung zu konrekten Themen
    (z.B. Sturz, Inkontinenz oder Dekubitus) 
  • Beratung zur Pflegestufe sowie zur Antragsstellung

Beratungseinsatz & Hilfestellung zur häuslichen Pflege

Wenn Sie Angehörige ohne Unterstützung durch professionelle Pflegekräfte pflegen, die Pflegebedürften also nur das Pflegegeld beziehen, sind Sie laut Gesetzgeber verpflichtet eine Beratung in der eigenen Häuslichkeit abzurufen (§37 Abs. 3 SGB XI). Der Gesetzgeber verfolgt das Ziel, dass für die häusliche Pflege Hilfestellungen gegeben und eine Beratung zur Sicherung der Qualität der Pflege angeboten wird. Als ambulanter Pflegedienst erörtern wir mit Ihnen in diesen Beratungseinsätzen Probleme, die bei der täglichen Pflege entstehen und geben Ihnen Hinweise, über mögliche Maßnahmen, welche die Pflegesituation verbessern.

Pflegegeldbezieher müssen in festgelegten Zeitabschnitten bei der Pflegekasse einen Nachweis über die Teilnahme an einem Beratungseinsatz nachweisen. Wird dieser Nachweis nicht erbracht, können Kürzungen des Pflegegeldes die Konsequenz sein. 

Sie wollen mehr zum Thema erfahren? Gerne berate ich Sie persönlich!

Als Gründer und Inhaber von Pflege-Service Rankl steht Ihnen Marcel Rankl mit Rat und Tat bei allen Fragen rund um die ambulante Pflege zur Seite. Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt auf!